Wahlkreise aufgestellt – Sachsenbad im Wahlprogramm verankert

Dresden Rathaus | CC-BY-2.0 Milan Boers

Die PIRATEN Dresden sind für die Kommunalwahl 2019 gerüstet

CC BY-NC-SA 4.0 Julian Hoffmann

An diesem Wochenende, 19. – 20. Januar 2019, haben die Piraten auf ihrem Parteitag sämtliche formellen Festsetzungen für die Wahl getroffen. So wurden für alle Wahlkreise die Kandidierendenlisten bestimmt. Darunter sind neue Gesichter und bekannte Namen. Der „Wahl-Pool“ enthält stark lokal verankerte und überregional verbundene Menschen, die für eine klare Position in allen Fragen, immer ausgerichtet an den Piraten-Grundsätzen, sorgen werden.

Nicht nur die Personen stehen nun fest, auch thematisch ist auf dem Parteitag das Wahlprogramm vervollständigt worden. Es fußt nun grudsätzlich auf dem Ziel einer fuß- und radfreundlichen Stadtgestaltung, Lebensfreude, gleichberechtigter Teilhabe, maximaler Transparenz und sozialem Engagement. Den finalen Punkt bildete der heutige Beschluss zum Sachsenbad, welches die Piraten als Schwimmbad wiederherstellen werden.

Insgesamt stellten die Piraten 40 Kandidierende in den 11 Wahlkreisen auf. Die „Frontrunner“ (vorderen Listenplätze), welche für unser Wahlprogramm eintreten, sind:
Wahlkreis 1: Jonas Bechtel (Verkehrs- und Umweltexperte)
Wahlkreis 2: Dr. Martin Schulte-Wissermann (Stadtrat), Jan Kossick (stellv. Stradtbezirksbeirat)
Wahlkreis 3: Anne Herpertz (Hochschulpiratin), Jan Zumpe (stellv. Stradtbezirksbeirat)
Wahlkreis 4: Arthur Heitsch (Hochschulpirat)
Wahlkreis 5: Daniel Quitt (Hochschulpirat), Clemens Voigt (Hochschulpirat)
Wahlkreis 6: Jörg Smuda (Generalsekretär Piraten Dresden), Steve König (Vorsitzender Piraten Dresden)
Wahlkreis 7: Knut Michael (Vorsitzender Piraten Sachsen)
Wahlkreis 8: Jo Malwina Staschok (Hochschulpiratin)
Wahlkreis 9: Tilman Haupt (Hochschulpirat)
Wahlkreis 10: Jan Reißig (Stadtbezirksbeirat), Paul Stiefenhofer (stellv. Stradtbezirksbeirat)
Wahlkreis 11: Knut Berling (Hochschulpirat)

Dr. Martin Schulte-Wissermann, Stadtrat der Piraten freut sich über das Ergebnis des Parteitags: „Das Team #SRDD19 steht und wir sind alle heiß, mit gelebter Graswurzelpolitik die etablierten Strukturen aufzubrechen und zu modernisieren. Der Stadtrat braucht Menschen, die mit Herzblut und Kompetenz für ihre Sache brennen. Alle Kandidierenden sind in Initiativen aktiv und setzen sich für eine lebendige und lebenswerte Stadt ein … und ich bin der lebendige Beweis: aus dem Stadtrat heraus funktioniert das noch besser als allein draußen auf der Straße.“

Jonas Bechtel, Kandidat im Wahlkreis „Altstadt“, ergänzt: „Ich bin froh, dass wir so ein schönes Programm haben und bin gespannt auf die Diskussionen mit den WählerInnen im Wahlkampf.“

Daniel Quitt, Kandidat im Wahlkreis „Striesen“ fügt hinzu: „Kreativ und als solidarisches Kollektiv werden wir uns energisch in die Stadtpolitik einmischen.“

Abschließend Steve König, Vorsitzender der PIRATEN Dresden: „Nicht nur stehe ich zu 100% hinter unserem Wahlprogramm, ich bin besonders glücklich über das Team, dass wir für diese Wahl aufgestellt haben. Männlich, weiblich, jung, alt, Kompetenzen in allen uns wichtigen Bereichen von Infraktstruktur über Soziales bis hin zu Digitales – ich freue mich auf den Wahlkampf und hoffe, viele dieser Kompetenzen von uns 2019 im Stadtrat wiederzusehen.“


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Nächste Termine