Piratencast 11: Putzi, Umzugsbeihilfe, Hafencity und Graffiti

Dresden Rathaus | CC-BY-2.0 Milan Boers

Auf dem Bild sieht man ein Microphon mit der Schrift: Piratencast Stadtrat DresdenGestern galt es wieder im Dresdner Stadtrat Freiräume zu verteidigen. Was so alles im Einzelnen passiert ist, könnt ihr hier nachhören. Nach der Audiodatei haben wir auch die Themen kurz umrissen.

Putzi

Der grüne Traum die letzten Lücken der Neustadt mit Mietwohnungen zu füllen wurde ein paar Wochen verschoben, da die Grünen noch einmal mit den Investoren reden wollen. Wir wollen die letzten Flächen der Neustadt für die Allgemeinheit nutzen. Ein Stadtteilzentrum und ein kleiner Park wären hier eine Möglichkeit. In einem so dicht bebauten Viertel nur den Alaunpark als Freiraum zu haben ist einfach nicht verhältnismäßig. In diesem Kontext verweisen wir natürlich noch einmal auf unsere Forderung der Autofreien Neustadt.. Mehr dazu gibt es bald.

Umzugsbeihilfe

Unser Ersetzungsantrag wurde leider abgelehnt, aber der Stadtrat hat sich entschieden die Umzugsbeihilfe erst mal bis 1.1.2021 laufen zu lassen. Doch die Verwaltung blockiert, außerdem steht es in den Sternen, was 2021 passiert. Kann sein, dass wir das Thema sehr bald wieder im Stadtrat haben, sollte Hilbert ein „Veto“ gegen den jetzigen Beschluss einlegen.

Hafencity

Die Hafencity wurde beschlossen, nicht unser Traumprojekt, aber die Verbesserungen seit Beginn der Planungen sind gegeben. Der Elbradweg bleibt frei, es gibt immerhin ein paar Sozialwohnungen.

Graffiti

Die CDU ist von ihren Überwachungsalbtraum – Videoüberwachung gegen Graffiti – abgewichen und hat sich mit den Grünen auf absoluten Non-Sense geeinigt. Alle Graffiti im innerstädtischen Bereich sollen innerhalb von 48 Stunden entfernt werden. Wie und mit welchen Mitteln? Darauf gab es keine Antwort. Unser Vorschlag, den Raum unter den Brücken für Outdoor-Sport und legale Graffiti zu nutzen wurde leider erst mal nicht angenommen. Wir bleiben daran.

Support your freedom

Ein HerzsymbolWir freuen uns, wenn ihr den Neustadtpiraten oder den Piraten Dresden ein paar Euro zukommen lasst.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen