Manuel Wolf

Piratencast Dresden

Wahl-Rummel, Weihnachts-Zirkus & Congress-Spektakel – Piratencast #45

Zum Start eines hoffentlich erfolgreichen Jahres 2024 nehmen Stephanie und Manuel die 45. Folge unseres Piratencast auf. Dabei schauen sie auf die anstehenden Wahlen im Sommer, betrachten den zirkusreifen Disput zwischen der Stadt Dresden und dem Weihnachtscircus und werfen einen Blick zurück auf den Chaos Communication Congress. Weiterführende Links:UU-Formular für die Landtagswahl UU-Formular für die

Wahl-Rummel, Weihnachts-Zirkus & Congress-Spektakel – Piratencast #45 Read More »

Piratencast Dresden

Flundern im Straßenverkehr, Digitalisierung in Sachsen und andere Widersprüche – Piratencast #37

Stephanie Henkel und Manuel Wolf haben in unserem Podcast-Studio mal wieder Staub gewischt und die Technik hochgefahren. In der 37. Folge unseres nun wieder regelmäßigen Piratencasts sprechen die Beiden über Fahrradflundern, Dresdner Gedenkkultur, den neuen sächsischen Mastodon-Server sowie über Wahlen und die Revolution.

Time Stamps

00:00:00 Begrüßung
00:00:21 Intro
00:00:36 Fahrradfundern im Dresdner Verkehrsfluss
00:05:54 How to Gedenkkultur
00:15:11 Sachsen ist (auch endlich) im Fediverse angekommen
00:20:05 Nicht allzu ernstzunehmende Revolutionspläne
00:21:23 Unsere Vorbereitung auf das Superwahljahr 2024

Flundern im Straßenverkehr, Digitalisierung in Sachsen und andere Widersprüche – Piratencast #37 Read More »

Piratencast Dresden

“Dirktator”, Stromsperren & Sozialer Wohnungsbau – Piratencast #31

In der neuesten Folge unseres Piratencasts lassen Tilman und Manuel die Stadtrats-Doppelsitzung vom 06. und 07. Oktober 2022 Revue passieren. Dabei sprechen sie über die folgenden Themen.

Der “Dirktator” und die Nicht-Wahl der Beigeordneten

“Die Situation ist verfahren.” Diese Aussage von Manuel fasst das Theater um die Beigeordnetenwahlen sehr gut zusammen. Im Gespräch mit Tilman geht er auf die Schuld-Debatte im Rat sowie auf den Protest der Jugendorganisationen von Grün-Rot-Rot gegen den “Dirktator” ein. Auch Manuel hatte während der Sitzung einen Kemmerich-Gedenk-Blumenstrauß auf dem Tisch, der aber mangels Wahlen keine Verwendung fand.

Keine Energiesperren in Dresden!

Es war ein großer Erfolg der Dissidenten-Fraktion und ein noch größerer Erfolg für alle Dresdnerinnen und Dresdner. Der StaDDrat stimmte dem Dissidenten-Antrag gegen Energiesperren und für einen kommunalen Energienothilfefonds zu. Damit soll in den kommenden Monaten sichergestellt werden, dass niemandem Strom oder Heizung abgestellt werden, und dass es unbürokratische Hilfe für diejenigen gibt, die die gestiegenen Energiekosten nicht selbst schultern können.

Bekenntnis zum Sozialen Wohnungsbau

Die WiD (Wohnen in Dresden) benötigt aufgrund der gestiegenden Baukosten mehrere Millionen Euro, um ihre laufenden Projekte fertigstellen zu können. Diese Mittel wurden ihr in der Sitzung vom StaDDrat zugesagt.

Positiv hervorzuheben ist hierbei das erneute Bekenntnis zum Sozialen Wohnungsbau in Dresden durch diesen Beschluss. Eine Warnung muss dem Stadtrat (und allen Wohn-Initiativen) allerdings sein, dass diese Finanzspritze nur die aktuell laufenden Projekte ermöglicht. Um zukünftig Sozialen Wohnungsbau zu sichern, müssen in den kommenden Haushaltsberatungen entsprechende Mittel geplant werden!

Glückwunsche nach Niedersachsen

Zum Abschluss richten wir unseren Blick von Dresden in Richtung Niedersachsen. Bei den Landtagswahlen konnten die Piraten dort ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl verdoppeln und wir gratulieren ihnen nicht nur dazu, sondern auch zu einem tollen Wahlkampf!

“Dirktator”, Stromsperren & Sozialer Wohnungsbau – Piratencast #31 Read More »