Einladung zum Medienworkshop am 11. Februar

Es gibt Parteien, die das Internet auf Papier drucken. Es gibt Parteien, die schon seit endloser Zeit vom Schutz unserer Wälder und dem sparsamen Umgang mit Papier reden. Piraten tun es einfach. Die Piraten leben und arbeiten im Internet.

Wir wollen allen neuen Piraten und natürlich auch allen anderen Interessierten erklären, wie die Medien der Piraten funktionieren und wie das Parteileben abläuft. Es ist unser Ziel, dass jeder an der Willensbildung in der Piratenpartei teilhaben kann. Dazu führen wir im Februar und März an zwei Samstagen jeweils eine Einweisung in unsere Medien durch.

Der erste dieser Workshops findet am 11. Februar 2012 von 10-18:00 Uhr im Stadtteilhaus Neustadt (Prießnitzstraße 18) im Raum „Anton“ statt. Themen werden sein: die Einrichtung von Mailclients (Mailfilter, PGP, Nutzung von Mailinglisten), die Einrichtung und Nutzung von Mumble, Jabber und IRC, das Zurechtfinden in unserem Wiki und den Piratenpads, sowie Nutzungsmöglichkeiten von Twitter und Faceboook. Ausdrücklich hinweisen möchten wir darauf, dass Liquid Feedback bei diesem Workshop nicht behandelt werden kann. Infos dazu wird es dann beim 2. Workshop im März geben.

Wer genauere Infos möchte oder sich bei Aufbau und Vorbereitung mit einbringen möchte, findet die Orgaseite dazu im Wiki.

3 Kommentare zu „Einladung zum Medienworkshop am 11. Februar“

  1. Pingback: Piraten Dresden » Einladung zum Medienworkshop am 03. März

  2. @Nico
    Hallo Nico,

    unser Aufruf zur Demo kommt noch, vermutlich morgen. Wir arbeiten noch daran.

    Der Termin für den Workshop wurde auch lang diskutiert und dann aus verschiedenen Gründen trotz des bekannten ACTA-Demo-Termins so belassen.

    Da sich der Workshop ja mehr an interne Leute richtet während ACTA auch ein Thema für alle und eben auch für Außenstehende ist, kommen sich die die beiden Termine hoffentlich nicht allzu sehr in die Quere.

    Danke dir für deinen Hinweis.

    Liebe Grüße,
    occcu

  3. Ahoi Dresdner Piraten,

    am 11.02. findet parallel eine Anti-Acta-Demo in Dresden, wie in ganz Deutschland, statt.
    (http://wiki.stoppacta-protest.info/DE:Demo:Dresden)
    Wäre es nicht sinnvoll lieber zum Protest aufzurufen, statt diesen Medienworkshop zu veranstalten?
    Klar ist so ein Medienworkshop für Neupiraten wichtig, aber in dem Fall sollte doch die Anti-ACTA-Demo wesentlich wichtiger sein.

    Beste Grüße aus Erfurt,

    Nico

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.