Gemeinsam gegen GEMAinheiten

Die Dresdner PIRATEN schließen sich dem bundesweiten Anti-GEMA-Aktionstag diesen Donnerstag, den 06. September 2012, an und unterstützen die „Kultur retten“- Demonstration um 12:30 Uhr an der Schauburg.

Das Berliner Club-und-Veranstalter-Bündnis „FairPlay“ hat bundesweit dazu aufgerufen, die GEMA-Tarifreform 2013 zu stoppen, da deren Kostensteigerungen viele Clubs in den wirtschaftlichen Ruin führen würde [1]. Die Piratenpartei schließt sich dieser Forderung an und kritisiert insbesondere die missglückte Reduzierung der GEMA-Tarife von 11 auf 2 verbleibende Tarifoptionen. Abgaben von 10% der Eintrittsgelder machen es besonders kleineren Clubs und Diskotheken schwer, sich in der etablierten Szene durchzusetzen. Hinzu kommen die steigenden Abgaben beim Kauf von digitalen Datenträgern wie CD-Rohlingen oder USB-Sticks. Die PIRATEN wünschen sich einen offenen und transparenten Dialog zwischen GEMA, Politik, Künstlern und Nutzern und rufen dazu auf, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

Am Donnerstag, den 06. September 2012 findet der Anti-GEMA-Aktionstag auch in Dresden statt. Gestartet wird 12:30 Uhr an der Schauburg, 13:00 Uhr verläuft die Route am Alaunpark entlang. Der Demonstrationszug wird etwa 14:30 Uhr an der Geschäftsstelle des Städte- und Gemeinderates in der Glacisstraße 3 ankommen, vor der dann eine abschließende Kund- gebung abgehalten wird. Die Dresdner Piratenpartei fordert alle interessierten Mitbürger auf, an der Demonstration teilzunehmen und somit Geschlossenheit gegen die missglückte GEMA- Tarifreform zu verdeutlichen. Die Kulturmetropole Dresden ist ohne eine florierende und vielfältige Clublandschaft einfach nicht vorstellbar.

[1] http://www.gemeinsam-gegen-gemainheiten.de/ueber-uns/wer-ist-fairplay/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.