Gleichberechtigung bei der Badeordnung schaffen – “oben-ohne-Baden” für alle ermöglichen!

Badende Menschen am Strand - mit und ohne Bedeckung des Oberkörpers

Bald ist es wieder so weit – die Freibadsaison 2023 beginnt!

Dies nehmen die Mitglieder der Piratenpartei Dresden zum Anlass, über die Dissidenten-Fraktion einen Antrag auf “Oben-Ohne-Baden” für alle in den Dresdner Stadtrat zu bringen. Bislang sehen die Baderegeln der Dresdner Bäder GmbH ausschließlich Bikini, Badeanzug oder Burkini als Badebekleidung für Frauen vor. Kurz: Frauen sollen ihre Brüste bedecken. Für Männer wird lediglich eine Unterbekleidung vorgegeben.

Anne Herpertz, stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes der Piraten Dresden dazu:

“Dresden muss hier ähnlich wie andere Städte mit der Zeit gehen. Wir fordern auch beim Baden eine Gleichberechtigung der Geschlechter und ein Ende der Diskriminierung. Jede Person sollte hier Wahlfreiheit haben.

Es entspricht einem rückständigen Gesellschaftsbild, wenn Brüste von Frauen sexualisiert werden und deshalb bedeckt sein müssen. Der weibliche Busen gilt als sekundäres Geschlechtsmerkmal. Bartwuchs bei Männern allerdings auch – und niemand würde auf die Idee kommen, von Männern zu verlangen, ihre Bärte zu bedecken.”

Stephanie Henkel, ebenfalls Vorstandsmitglied der Kreisverbandes, ergänzt:

“Dresden wäre auch nicht die erste Stadt, die “Oben-Ohne-Baden” für alle gestattet. So hat vor kurzem eine Neuregelung in Berlin für große mediale Aufmerksamkeit gesorgt, in Hannover und Gießen gilt die Regelung bereits und in Köln wird sie mit Beginn der Freibadsaison 2023 eingeführt.

Dort können Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht oberkörperfrei baden und sich sonnen. Diese generelle Regelung, dass alle oben ohne in die Bäder dürfen, erleichtert auch die Situation für Menschen, die eine Mastektomie hinter sich haben oder nicht in die aktuell geltenden binären Geschlechter-Kleiderordnungen passen.”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert