Vielfalt statt Einfalt!

Stellungnahme der PIRATEN Dresden zur homophoben Demo “besorgter Eltern” gegen eine vermeintliche “Frühsexualisierung an der Grundschule” diesen Samstag

An diesem Samstag wollen Eltern in Dresden auf die Straße gehen. Nicht, um für bessere Lernbedingungen für ihre Kinder zu kämpfen – sie wollen, dass die Existenz von homosexuellen und Transgender- Menschen im Schulunterricht verschwiegen wird. Dies geschieht unter dem Vorwand, Kinder würden durch das Lernen über vielfältige sexuelle Orientierungen “frühsexualisiert” werden, oder gar der unbegründeten und engstirnigen Angst, sie würden durch den Unterricht dazu gebracht werden, eine nicht-heterosexuelle Orientierung zu haben.

Eine vielfältige Gesellschaft braucht Bildungsangebote, welche ihr gerecht werden. Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche frühzeitig Respekt und Akzeptanz von pluralen Lebensmodellen lernen. Es muss selbstverständlich werden, dass verschiedene sexuelle Orientierungen schon immer existiert haben und zum Leben gehören. Das Lernen und Sprechen über die Vielfalt an sexuellen Orientierungen ist keine Gefährdung von Kindern, sondern soll ein Umfeld schaffen, in dem alle Kinder und Jugendliche wertgeschätzt aufwachsen und sich wohlfühlen.

Aus diesem Grund rufen auch die PIRATEN Dresden zur Demo “Vielfalt statt Einfalt” auf, welche am Samstag, den 15. November 2014, ab 13:00 Uhr auf dem Schloßplatz stattfinden wird.

Für tolerante Eltern und gegen Engstirnigkeit und schlichte Homo- oder Transphobie!

weitere Infos:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.