Zweiter Protest-Spaziergang in Pillnitz – Sonntag um 15:00 Uhr!

Nachdem letzten Sonntag mehr als 50 Dresdner am ersten Protestspaziergang teilnahmen, setzt die Piratenpartei die Aktion fort und hofft auf einen Zuwachs an Beteiligung. Auf der Bürgerversammlung, zu welcher die Bürgerinitiative „Freier Parkzutritt“ am Dienstag in der HTW-Außenstelle in Pillnitz geladen hatte, erntete der erneute Aufruf zum Spazieren überwältigende Zustimmung. „Der überfüllte Hörsaal mit mehr als 200 Menschen war beeindruckend, die freie Zugänglichkeit des Schlossparks ist bei Weitem keine Kleinigkeit. Es geht um den öffentlichen Kulturraum, Bewegungsfreiheit und Barrierefreiheit – die Wiedererrichtung von Schranken ist ein unerhörter kultureller Rückschritt.“, so Florian André Unterburger, Beisitzer im Kreisvorstand.

Treffpunkt ist diesmal wieder der Parkplatz vor dem Schloss Pillnitz, die Zeit wurde familienfreundlich auf 15:00 Uhr verschoben. Piraten und Bürgerinitiative erhoffen sich von den Spaziergängen selbst auch eine konstruktive Gesprächsatmosphäre: „Beim ersten Protestspaziergang wurde auch über einen Förderverein oder Park-Patenschaften diskutiert. Wichtig ist uns, dass hier kein blinder Protest, keine reine Dagegen-Haltung Einzug hält, sondern Ideen gemeinschaftlicher Finanzierung als Alternative zu einer Eintrittsgebühr Form annehmen.“, führt der Kreisvorsitzende Alexander Brateanu aus. Um die Kompromissbereitschaft des Freistaates allerdings zu erzwingen, sind dauerhafte Proteste unvermeidbar.

Wir fordern die Menschen ganz Dresdens daher erneut auf, diesen Sonntag um 15:00 Uhr ein Zeichen für bürgerschaftliches Engagement und gegen den Aufbau neuer Schranken zu setzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.