Bürokratische Hürden meistern – Stadtrat(swahlen) entern!

PIRATEN Dresden sammeln Unterstützungsunterschriften auf dem Postplatz

Am Dienstag, den 18. Februar 2014, von 10:00 bis 18:00 Uhr starten die PIRATEN Dresden ihre Unterschriftenkampagne für die Stadtratswahl. Alle Wahlkreisvorschläge wurden letzten Donnerstag erfolgreich beim Wahlamt eingereicht, somit dürfen jetzt Unterstützungsunterschriften gesammelt werden. Hierbei müssen die PIRATEN in jedem der 12 Wahlkreise mindestens 20 Unterstützungsunterschriften, also insgesamt 240, zusammenbekommen, um am 25. Mai in jedem Wahlkreis antreten zu können. Bis zum 20. März müssen die Unterschriften im Wahlamt vorliegen.

Marcel Ritschel, Stadtratskandidat und Landesvorsitzender der PIRATEN Sachsen, kritisiert die gegenwärtige Praxis: „Es ist eine enorme Hürde und eine unnötige Barriere, mit dem Personalausweis auf das Wahlamt gehen zu müssen – wie zum Antritt bei den Landtagswahlen fordern wir, dass die Unterschriften auf der Straße gesammelt werden dürfen. Es sollte doch im Sinne der Demokratie sein, dass so viele Parteien wie möglich zur Wahl antreten, aber diese Hürde erschwert es gerade kleineren Parteien, überhaupt gewählt zu werden.“

Um den Menschen die Ideen der Dresdner PIRATEN näher zu bringen und ihnen den Weg zur Unterschriftenabgabe zu erleichtern, ist unter anderem geplant, ihnen mit einem Lastenfahrrad eine kleine lustige Mitfahrt zum Wahlamt zu bieten. Des Weiteren versammeln sich Kandidierende aus allen Wahlkreisen und stehen Interessierten Rede und Antwort.

Presseberichterstattung und Fotos sind ausdrücklich erwünscht.

2 Kommentare zu „Bürokratische Hürden meistern – Stadtrat(swahlen) entern!“

  1. Werter Piratenvorstand,
    meine Frage zu den nötigen Unterschriften:
    Welche Wahlbezirke gibt es, für die Unterschriften nötig sind? Räumlich betrachtet. Wie werden die zugeordnet? Sind alle Unterschriften im Wahlamt auf der Theaterstraße zu leisten? In welchem Zimmer?
    Ich persönlich gehe lieber mit dem Ausweis in das Wahlamt, weil ich mal auf der Straße eine Liste unterschrieb – statt es in einem Verein zu erledigen – wovon ich denke, daß die Menschen unseriös damit umgingen/umgehen und meine Familie davon dauerhaften Schaden davon trägt.
    Viel Erfolg und herzliche Grüße

    1. Hallo Frau Suckse,

      wir müssen für alle Wahlkreise Unterschriften sammeln, für jeden 20. Es gibt in Dresden 12 Wahlkreise, die vom Stadtrat festgelegt wurden, sie sind hier einzusehen: http://www.dresden.de/de/02/060/01/c_004_wahlkreise.php .
      Alle Unterschriften sind auf dem Wahlamt in der Theaterstraße 11 zu leisten, 1. Obergeschoss, Raum 100 (wenn man von der Treppe kommt links).
      Das Wahlamt hat folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freittag 9.00-12.00, Montag + Mittwoch 13.00-15.00, Dienstag + Donnerstag 13.00-18.00 Uhr.

      Die Unterschriften müssen bis zum 20. März 2014 vorliegen.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie den Weg ins Wahlamt auf sich nehmen und uns unterstützen, damit wir am 25. Mai auf dem Wahlzettel stehen. 🙂

      Viele Grüße

      Suse

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.